Die Tränen der Bäume.JPG

 „Die Tränen der Bäume“:  

Heilpflanzenexpeditionen

zu den Baumharzen

So., XX August 2023, 11 bis 14 Uhr
Mo., XX August 2023, 17 bis 20 Uhr
Einzelne Veranstaltungen mit identischem Inhalt
in Klingberg, Gemeinde Scharbeutz, Lübecker Bucht, Schleswig-Holstein

Kennen Sie den Geschmack von Douglasiennadeln? Und wie schmecken sie im Vergleich zur Kiefer? Welches Baumharz schmeckt herber, Fichte oder Tanne? Welche Nadeln riechen nach Orange?

Mit allen Sinnen geht es in den Wald, um Harze, Baumnadeln und Zapfen von Koniferen wie Fichte, Tanne, Kiefer, Lärche & Co nach den Merkmalen, dem Geschmack, dem Geruch – mit allen Sinnen kennenzulernen.

Die Inhaltsstoffe von Harzen haben eine stark desinfizierende Wirkung, schon das „Harzkaugummi“ direkt vom Baum kann Bakterien und Viren im Mund- und Rachenraum abtöten. Tinkturen aus Nadeln wirken durchblutungsfördernd bei verschiedenen Gelenk- und Muskelproblemen. Ihr Tee ist ein wohltuendes Erkältungsmittel. Und es gibt noch so viele weitere Anwendungsmöglichkeiten.

Auf diesen Heilkräuterspaziergängen lernen Sie den verantwortungsvollen Umgang mit den Schätzen der Natur und ihre Anwendungsmöglichkeiten kennen. Sie erfahren Interessantes über die Geschichte, die Mythologie, die Volksheilkunde verbunden mit modernen Erkenntnissen der Phytotherapie und den Wirkstoffen.

Heilmittel aus Baumharzen haben in der Volksmedizin schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Harze haben zudem eine jahrtausendealte Tradition als Räuchermittel und werden auch heute noch in einigen medizinischen und industriellen Bereichen verwendet.

Die Bäume produzieren das Harz bei Verletzungen, um die Wunden zu schließen und sich vor Krankheitserregern wie Pilzen oder Bakterien zu schützen. Deshalb werden Harze auch als die „Tränen der Bäume“ bezeichnet. So, wie sich ein verletzter Baum mit dieser Flüssigkeit selbst heilt, kann er die Wunden von Menschen und Tieren heilen.

Lassen Sie sich überraschen, wie Sie einfache und wirkungsvolle Heilmittel herstellen können, wie zum Beispiel eine effektive Zugsalbe oder eine heilsame Tinktur.

Dazu gibt ein paar Kostproben, ausführliche schriftliche Unterlagen per E-Mail, ein Mitbringsel und praktische Tipps.

Einen Eindruck können Sie sich in dem Bericht in den Lübecker Nachrichten aus dem Jahr 2020 verschaffen.

Treffpunkt:

Klingberg, 23684 Scharbeutz, bei Anmeldung

Beitrag: XX EUR, Kinder und Jugendliche: XX EUR, ab ca. 12 J. geeignet, inklusive ausführlicher schriftlicher Unterlagen

Zusätzliche Informationen:

Zielgruppe: Erwachsene und ältere Jugendliche

Wetterfest kleiden und Kleidung anziehen, die schmutzig werden kann.

Wir werden etwa 3 km hügeliges Waldgelände zurücklegen. Bitte passendes Schuhwerk tragen.

Es gelten die Hinweise und AGB unter „Kontakt“.

Anmeldung erforderlich:

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt (bei freien Plätzen ist eine kurzfristige Anmeldung möglich).