Waldbaden Iris Bein.JPG

Walderleben:
Eintauchen in die Sinnlichkeit des Waldes

 

11. Juli 2022, 18 bis 21 Uhr – ausgebucht, ich setze Sie gerne auf die Warteliste

Zusätzlicher Termin:

20. August 2022, 14 bis 17 Uhr – freie Plätze

Weitere Termine werden fortlaufend festgelegt. Bitte melden Sie sich, wenn Sie informiert werden möchten.

"Nirgendwo ist Achtsamkeit leichter als in der Natur, und auf nichts ist die Natur mehr angewiesen als auf die Achtsamkeit der Menschen."

(nach Huppertz, M. / Schatanek, V.)

Der Wald tut gut. Der Wald heilt. Der Wald ist Balsam für Körper, Geist und Seele. Die gesundheitsfördernden Aspekte von „Waldbaden“ nehmen wir nicht nur persönlich wahr, sondern sie sind auch wissenschaftlich belegt.

Immer mehr Menschen entdecken den Aufenthalt in der Natur für sich als Kraftquelle. Selbstfürsorge, Auszeiten nehmen, Abschalten, aber auch sich Beschenken lassen von der Schönheit der Natur – all das kommt in diesen Zeiten eine noch höhere Bedeutung zu.


Es gibt viele Möglichkeiten, im Wald Entspannung zu finden, Kraft zu tanken und sich gleichzeitig sehr lebendig zu fühlen. Ich lade Sie ein, mit mir eine Reise in die Sinnlichkeit des Waldes zu unternehmen. Tauchen Sie ein mit allen Sinnen, lassen Sie die heilsamen Effekte wirken, spüren Sie sich tief verbunden mit der Natur und nehmen Sie die großen und kleinen Dinge mit neuen Augen wahr. Vielleicht entdecken oder erweitern Sie dabei Ihren ganz eigenen Zugang zur Natur.


Je nach Jahreszeit stehen unterschiedliche Wahrnehmungen und Naturphänomene im Mittelpunkt.


Mit meditativen und Achtsamkeitsübungen sowie Elementen aus der Tiefenökologie, Naturpädagogik und von Shinrin-Yoku (Waldbaden). Und immer entscheiden Sie, was Ihnen gut tut.

Der Wald der Scharbeutzer Heide ist hierfür ideal mit seinem abwechslungsreichen Hügelland, den Bächen, Tümpeln und uralten Bäumen.

Treffpunkt: Klingberg, Gemeinde Scharbeutz, bei Anmeldung

Teilnahmebetrag: 20 Euro

Weitere Infos:

Geeignet für Erwachsene und ältere Jugendliche.  Es geht (langsam) bergauf und bergab ein paar Kilometer durch den Wald.

Mitbringen: Becher, wetterfeste Kleidung, Sitzunterlage, festes Schuhwerk, ggf. Mückenspray.

Anmeldung erforderlich:

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt (bei freien Plätzen ist eine kurzfristige Anmeldung möglich).