top of page

Baumrinden essen oder als Medizin verwenden?


Bei schönstem Sonnenschein fanden die ersten Naturerlebnisse in diesem Jahr statt und es macht Lust auf die nächsten Termine.


Gerne immer Bescheid sagen, falls es Anfahrtsprobleme gibt ..., ich unterstütze gerne Fahrgemeinschaften, sofern es mir möglich ist.

 

NEU: Freitag, 22. März 2024, 15 bis 18 Uhr - dieses Mal: mit Fokus auf Resilienzverstärker "Optimismus"

Weitere Termine folgen

Herausfordernden Zeiten durch die Verbindung mit der Natur etwas Positives entgegensetzen. Die Sinneswahrnehmung im Wald sensibilisieren, nachspüren und innere Ressourcen entdecken und stärken. Entschleunigt, achtsam und im Spiegel der Natur zu einer tiefen Ruhe kommen und einen Perspektivenwechsel fördern.

Auf diesem Natur-Resilienz-Spaziergang wollen wir die Resilienzwurzel „Optimismus“ stärken. Eine zuversichtliche Haltung fördert unsere seelische Widerstandsfähigkeit, die es uns wiederum ermöglicht, Veränderungen und Umbrüche besser zu bewältigen und sogar an ihnen zu wachsen.

Mit verschiedenen Naturritualen und Wahrnehmungsübungen passend zum Frühlingsbeginn verbinden wir uns mit unseren Stärken und mit der Natur.

Treffpunkt: bei Anmeldung, Klingberg, Gemeinde Scharbeutz

Beitrag: 30 Euro

 

Montag, 25. März 2024, 12 bis 14.30  oder

Montag, 25. März 2024, 16.30 bis 19.00

einzelne Termine mit identischem Inhalt

Bei Stockelsdorf

Genieße die frische Frühlingsluft in herrlicher Landschaft und lerne essbare und heilende Wildkräuter und ihre Verwendung kennen, um in diesem frühen Stadium Verwechslungsgefahren zu vermeiden.

Treffpunkt Parkplatz Curauer Moor, Lübecker Landstraße, 23617 Stockelsdorf Anmeldung direkt bei der VHS Bad Schwartau - aktuell gibt es technische Probleme bei der VHS Bad Schwartau, bitte zurzeit bei mir anmelden, danke

Beitrag: 30 Euro, Ermäßigung möglich

 

Di., 26. März 2024, 16.30 bis 18.30 oder

Mi., 27. März 2024, 16.30 bis 18.30 (ident. Inhalt)

Ratekau

Lass dich von dem Geschmack und der Heilkraft der Rinden überraschen! In der Volksheilkunde waren Rinden fester Bestandteil der Medizin. Einige der Anwendungsweisen haben Eingang in die moderne Heilpflanzenkunde gefunden. Genieße das wilde Aroma von Ästen und Rinden und erfahre Interessantes über Heilwirkungen und Zubereitungen. Mit Kostprobe.

Treffpunkt: Parkplatz, Dorfmuseum: 23626 Ratekau

Beitrag: 25 Euro, unter 18 J.: 8 Euro

 

Das Klettenlabkraut treibt schon wunderbar aus, hier ein aktuelles Rezept dazu:

Zutaten (Für 1 Person)

        1 Handvoll Klettenlabkraut (Spitzen)

        1 Avocado

        2 EL gemahlene Mandeln

        150 ml Ananassaft

        1 EL geschroteter Leinsamen

Zubereitung

        Bis auf die Leinsamen alle Zutaten in einem Mixer sämig pürieren. In eine Schüssel füllen und mit Leinsamen bestreut genießen (nach H. März, Heilpflanzen 2022; 1: 62–65 )

 

+++++ Übrigens: Ihr könnt mir auch auf Facebook und Instagram folgen +++++


Bis bald und einen guten Start in den Frühling!

Herzliche Grüße

Iris

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page